Ecosia

Lasst uns Berlin wetterfest machen!

Volksentscheid Baum

Was ist der BaumEntscheid?

Die Sommer werden heißer, das Wetter extremer: Die Stadt, unsere Kieze, Wohnungen und Arbeitsplätze heizen sich auf. Es fehlen vielerorts genügend schattige und kühle Orte wie Bäume und Parks, um Zuflucht finden zu können. Das Berliner Stadtgrün schrumpft, Dürre vertrocknet Gärten und Grünanlagen. Betroffen von der Hitze sind besonders jene, die im Freien arbeiten, aber auch unsere Kinder und ältere Menschen sowie Pflegekräfte und Feuerwehrleute. 2022 gab es in Berlin zehnmal mehr Hitzetote als Verkehrstote. Berlin ist auf diese Entwicklungen ungenügend vorbereitet!

Eine wetterfeste und hitzebeständige Stadt braucht vor allem Grün und mehr Bäume, Sträucher! Bäume und anderes Stadtgrün werden für uns Bürger:innen bei Hitze geradezu überlebenswichtig. Sie senken die Temperaturen, spenden erholsamen Schatten und reinigen unsere Luft. Während versiegelte Flächen die Stadt zusätzlich aufheizen, fördert mehr Stadtgrün die Entsiegelung und nimmt Sturzregen besser auf.

Wir haben daher am 13.09.2023 den Volksentscheid Baum, kurz: BaumEntscheid, gestartet. Bis Ostern 2024 werden wir ein BaumGesetz, Deutschlands erstes konkretes Klimaanpassungsgesetz, entwerfen, gemeinsam mit Verbänden, Parteien und Wissenschaft. Per BaumEntscheid wollen wir Berlin bis 2035 wetterfest und hitzesicher machen, die gesetzliche Pflicht entwickeln und die Senats- und Bezirksverwaltungen befähigen, alles Nötige umzusetzen. Wir sind überzeugt, dass wir diesen Volksentscheid erfolgreich für unsere Stadt und unsere Mitbürger:innen zur Bundestagswahl 2025 abschließen werden!

Wenn Sie, wenn Du mithelfen willst, z.B. im Bereich Kommunikation, Social Media, Unterschriftensammlung, Eventmanagement, Recherche, Gesetz Schreiben, Vor-Ort-Aktionen und vieles mehr, dann melde dich über diesen Link bei uns, um zu unterstützen. Wenn Du wenig Zeit hast, dann hilf uns gerne finanziell, um mit Deiner Spende unsere Ausgaben zu decken. Und: Folge uns auf unseren Social-Media-Kanälen Instagram, LinkedIn und Twitter und erzähle anderen von uns!

Wir machen Berlin wetterfest!

Was sind die Ziele des BaumEntscheids?

1. Mehr neue Bäume, alte Bäume schützen und Flächen und Gebäude begrünen!
Berlin braucht mehr Grün, um die Stadt kühl, schattig und bewohnbar zu halten: Pflanz- und Entsiegelungsziele, Bäume und Grün unter Denkmalschutz, Bäume und Grünflächen in 50 bis 800 Metern von der eigenen Haustür, Dach- und Fassadenbegrünung, Urban Gardening und Baumscheiben sind die Regelungsbereiche.

2. Auf Extremwetterlagen wie Hitze, Starkregen, Dürre und Sturm schnell und adäquat reagieren!
Berlin muss gewappnet sein, wenn es heiß wird, wenn Starkregen, Sturm oder Dürre kommen. Hitzefrei- und Alarmierungsregeln, Hitzeaktions- und -schutzpläne, ausreichend Einsatzkräfte bei der Feuerwehr und im Gesundheitsbereich sowie ausreichend Material und Einsatzfahrzeuge müssen gesetzlich festgeschrieben und durch die Verwaltungen sichergestellt werden.

3. Berlin vorbeugend und systematisch wetter- und hitzefest machen!
Berlin wird alle stadtplanerischen Bereiche auf Hitze und Extremwetter ausrichten müssen, um die verbleibenden Jahre für eine gemeinsame Kraftanstrengung zu nutzen. Gesetzlich zu regeln sind Ziele für Aufenthaltstemperaturen, Luftqualitäten und Schattenflächen, hitzesichere Gesundheitseinrichtungen sowie schadstoffbindende Begrünung, um die gesundheitsschädigende Mischung aus Hitze und Schadstoffen zu mindern.

4. Kreislaufführung, Wasser und Trinkwasserversorgung gewährleisten!
Die zunehmende Dürre mit ihren Folgewirkungen wird die Versorgung Berlins mit Wasser beeinflussen. Rationierungsregeln, Wasserkreisläufe, “Wasser”-Beratung, Grünbewässerung sowie das unbedenkliche Schwimmen im kühlenden Nass in allen Berliner Gewässern sind neben weiteren “blauen” Maßnahmen gesetzlich zu regeln.

5. Berliner Verwaltung, Governance und Zusammenarbeit mit Bürgern “wetterfest” machen!
Vor den Folgen der Erderhitzung wurde immer gewarnt, erste Ideen und Konzepte wurden erarbeitet. Wir Steuerzahler:innen wollen sicher sein, dass die Senats- und Bezirksverwaltungen ihre Regelungen, Ge- und Verbote und Prozesse der Aufgabe angemessen gestalten und die Haushalte entsprechend dimensionieren, dass Extremwetterfonds eingerichtet, Open-Data und digitale Prozesse implementiert und die Haushaltsplanungen darauf ausgerichtet werden.

Die Details und Maßnahmen zu den einzelnen Zielen findest Du in diesem Link als PDF.

Unsere Umfrage, die wir im September 2023 haben durchführen lassen, zeigt eine überwältigende Zustimmung in der Berliner Bevölkerung für die Ziele des BaumEntscheids. Und zwar über alle Wahlabsichten hinweg – schon jetzt stehen 80% der Wähler und Wählerinnen hinter unserem Anliegen. Hier findest Du die Auswertung der Befragung.

Du willst mitmachen? Klasse!

Dann fülle dieses Formular aus.

Zum Formular

Wer steht hinter dem BaumEntscheid?

Initiiert haben den BaumEntscheid

  • Génica Schäfgen, Deutschland-Chefin von Ecosia, Vertrauensperson des Volksentscheid Berlin klimaneutral 2030 und Vorständin von SEND e.V.
  • Heinrich Strößenreuther, Klimalobbyist, Initiator des Volksentscheid Fahrrads, Co-Gründer von Changing Cities, GermanZero und KlimaUnion, aus denen über 50 Radentscheide und über 80 Klimaentscheide deutschlandweit entstanden sind
  • Maike Voss, Geschäftsführerin des Center for Planetary Health Policy

Der BaumEntscheid wurde in der Anfangszeit getragen und finanziert von Ecosia. Ecosia ist Europas größte gemeinwohlorientierte Suchmaschine mit 20 Millionen Nutzer:innen weltweit. Seit seiner Gründung in Berlin im Jahr 2009 setzt sich Ecosia konsequent global für mehr Bäume ein und dafür, mit Hilfe von Bäumen das Leben von Menschen zu verbessern, zunehmend auch vor unserer eigenen Haustür.

Mittlerweile ist das Team auf über 50 Ehrenamtliche angewachsen, davon mehr als 20 Juristinnen und Juristen aus den verschiedensten Fachbereichen. Der BaumEntscheid sucht laufend weitere Volunteers, die von Event bis Kommunikation, von Unterschriften-Sammeln bis SocialMedia mithelfen wollen.

Unsere demokratische Initiative ist für alle offen, die dazu beitragen möchten, dieses Ziel zu erreichen - dazu laden wir herzlich ein! Gemeinsam sind wir fest entschlossen, unsere Städte grüner und widerstandsfähiger zu machen und vor den aufziehenden klimatischen Veränderungen mit ihren Extremwettern zu schützen - mit dem BaumEntscheid. Werde auch Du Teil der BaumEntscheid-Bewegung und hilf uns uns, die Zukunft unserer Stadt, und hoffentlich vieler anderer Städte, positiv zu gestalten. Klicke hier um dich für ein Kennenlernen anzumelden.

Newsletter

Bleib auf dem Laufenden und melde dich für unseren Newsletter an.

Was bisher geschah und was ansteht:

August 2023: Génica Schäfgen und Heinrich Strößenreuther laden zum Kickoff Berliner Grüninitiativen und Interessierte ein: Über 20 Berliner und Berlinerinnen nehmen teil. Aus einem gemeinsamen Brainstorming entsteht die erste Sammlung für den Maßnahmenkatalog.

September 2023: Aus der Maßnahmensammlung erarbeitet die Gruppe den ersten Maßnahmenkatalog, stellt die Webseite online, richtet die Social Media-Accounts ein und bereitet die Pressekonferenz zum Launch am 13.09.2023 vor. Berlin- und bundesweit berichten Journalisten und dpa, die Initiative wächst. Erste Teamstrukturen entstehen, die Initiatoren sind nicht mehr alleine. Die beauftragte Civey-Studie zeigt schon jetzt einen gigantischen Rückhalt von 80% der Bevölkerung für mehr Stadtgrün und den Schutz vor Extremwetter; auch 70% der CDU- und AfD-Wähler stehen dahinter.

Oktober 2023: Das “Getting-Law-Started”-Team entwickelt eine Methodik für die Gesetzeserarbeitung und skizziert den Expertise-Bedarf. Die Suche nach Volunteers in der Wissenschafts- und NGO-Szene geht los.

November 2023: Nach dem Motto “Hauptamt supports Ehrenamt” stellt Ecosia Hanna Lauter als Koordinatorin ein, die Initiative nimmt richtig Fahrt auf. Der Kreis der Volunteers wächst auf mehr als 20 Ehrenamtliche aus allen professionellen Bereichen, von Wissenschaft bis Kommunikation, von Klima bis Recht. Die Teams Kommunikation, Bündnisarbeit, Backoffice und Fundraising nehmen ihre Arbeit auf..

Dezember 2023: Die ersten Kickoffs für die Überarbeitung des Maßnahmenkatalogs starten: Mehr als 20 Maßnahmendossiers erarbeiten die Volunteer-Fachleute, auch über die Weihnachtsfeiertage. Die Spendenkampagne auf Betterplace geht online. Der BaumEntscheid ist ab nun ein Förderprojekt der gemeinnützigen Vertrauensgesellschaft e.V., die Zusammenarbeit ist geklärt, ab sofort kann der BaumEntscheid Spendenquittungen ausstellen. Über alle Accounts hinweg hat der BaumEntscheid knapp 1000 Follower auf Linkedin, Twitter und Instagram.

Januar 2024: Nach der Weihnachtspause sichtet das Getting-Law-Started-Team die eingehenden Dossiers. Im Endspurt melden sich mehr als 20 Top-Juristinnen und Rechtsanwälte deutschlandweit zum Kickoff für den Bürgergesetzgebungsprozess an. Am 13. Januar trifft sich das Law-Team und arbeitet die Team- und Prozessstruktur aus, um bis Ostern das BaumGesetz vorlegen zu können.

Wir machen Berlin wetterfest!

Kontakt zu uns

Folge uns auf Social Media
Wir sind auf Instagram, Facebook, Linkedin und Twitter. Du hast Fragen? Schreib uns an baumentscheid@ecosia.org

Presseseite
Bist du Journalist*in und möchtest ein Interview? Dann kontaktiere uns unter press@ecosia.org oder 01629687635 oder presse@clevere-staedte.de / Heinrich Strößenreuther / 0160-9744239

Im Presse-Download-Bereich (noch in Arbeit) findest Du unser Logo, Fotos vom Team und Einzelpersonen, die Farbwerte und unseren Flyer zum Selberausdrucken. Hier gehts zu unserem Pressespiegel.